Gesamtübersicht

Johannes Brahms: Deutsches Requiem
Hannoverscher Oratorienchor & Bristol Choral Society
Samstag, 8. Oktober 2022, 19:30

Der Hannoversche Oratorienchor – Niedersachsens älteste noch bestehende private Musikvereinigung – feiert in diesem Jahr sein 220-jähriges Bestehen mit zwei Aufführungen des „Deutschen Requiems“ von Johannes Brahms. Unter der Leitung von Keno Weber erklingen neben dem viel gespielten und beliebten oratorischen Werk Detlev Glanerts „Vier Präludien und Ernste Gesänge“ (2004/05) – zugleich Hinführung zum Requiem, Dialog mit der Musik von Brahms und Brücke in unsere heutige Zeit.

Die Konzerte sind in außergewöhnlicher räumlicher Aufstellung geplant. Um die Mitwirkung der von Brahms geforderten großen Orgel zu ermöglichen, werden die Aufführenden auf der Westseite im Hauptschiff der Marktkirche Hannover platziert. Der neue, „verkehrte“ Blick Richtung Turm bietet im direkten und übertragenden Sinne eine neue Perspektive für das Publikum.

Zusammen mit dem Hannoverschen Oratorienchor, dem Orchester musica assoluta und Solisten musizieren Sängerinnen und Sänger der Bristol Choral Society. Zur Feier des 75. Jahrestages der Landesgründung und Einführung der Städtepartnerschaften beginnen die beiden traditionsreichen Chöre mit den beiden Konzerten einen auf mehrere Jahre hin angelegten Austausch.

Mitwirkende:
Ylva Stenberg, Sopran
Samuel Hasselhorn, Bariton
Hannoverscher Oratorienchor & Bristol Choral Society
musica assoluta
Gesamtleitung: Keno Weber

Karteninfo: Karten von 15 bis 32 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) gibt es bei der Buchhandlung an der Marktkirche und auf linkwww.reservix.de.

Veranstaltungsort:  Marktkirche Hannover

Zurück